Radarwarner im Ausland: In welchen Ländern sind Radarwarner erlaubt?

Viele wissen es nicht: In Deutschland ist der Einsatz von Navigationsgeräten während der Fahrt, die vor Radarfallen warnen verboten. Laut dem Bericht des Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland (www.eu-verbraucher.de) ist folgendes Zitat zu finden:  „Zwar darf man hierzulande einen Radarwarner kaufen und besitzen, die Nutzung ist laut Straßenverkehrsordnung (§ 23, Abs. 1 Nr. 1b) aber nicht erlaubt. Wer gegen dieses Verbot verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld von 75 Euro und vier Punkten in Flensburg rechnen.“

Und wie sieht es mit den Radarwarnern und POI-Warnern in anderen Ländern aus?

Das hat das Europäische Verbraucherzentrum genau untersucht und eine Liste mit den einzelnen Regelungen der EU Staaten zusammengefasst und veröffentlicht. Das Dokument als PDF kann hier eingesehen werden.

Konkret hat das Verbraucherzentrum Belgien bereits im Juli 2012 eine Umfrage im Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren gemacht, in welchen Ländern der Besitz und der Gebrauch von Radarwarnern erlaubt ist zu klären – was verboten, und wie hoch die Strafe und die konkrete Regelung jeweils des Landes ist.

Quelle: www.eu-verbraucher.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *